Veranstaltungen des Georg-Büchner-Clubs

E - Wie Mobilität?

Warum die E-Mobilität den Klimawandel beschleunigt
Veranstaltung mit Winfried Wolf

Samstag, 14. September 2019 - 15:00

Seit 50 Jahren behauptet die Autoindustrie, es gäbe eine innere Reform der Autogesellschaft mit Katalysator, mit spritsparenden Autos (Swatch Car) mit Biosprit Jetzt also das Elektroauto Dabei ist die CO-2-Bilanz eines E Autos kaum besser als die eines Autos mit sparsamem Verbrennungsmotor Und es gibt neue Probleme: E-Autos sind meist Stadtautos und dabei Zweitwagen Pro Lithium-Batterie werden gewaltige Mengen Wasser verbraucht und deren Entsorgung ist völlig ungeklärt Eine flächendeckende Ladestruktur würde Milliarden Euro kosten Der Flächenverbrauch eines E-Pkw ist ebenso stadtzerstöreris

»Versprengte Spuren« – zum Begriff des Glücks bei Theodor W. Adorno

Vortrag von Simon Duckheim

Samstag, 31. August 2019 - 15:00

Anlässlich des 50. Todestags Theodor W. Adornos referiert Simon Duckheim über den Glücksbegriff bei Adorno und führt diesen Begriff, der seine gesellschaftskritische Kraft  aus seiner philosophischen Emphase gewinnt, gegen die Verinnerlichung und Verflachung des Glücks durch die heutige Glücksforschung ins Feld.

Sommerfest des Georg-Büchner-Clubs

Samstag, 13. Juli 2019 - 15:00

Für Samstag, den 13. Juli lädt der Georg-Büchner-Club zum diesjährigen Sommerfest. Damit die Kultur nicht zu kurz kommt, wird Götz Eisenberg eigene und fremde Texte lesen. Geplant ist, dass er von Freddy Becker auf dem Akkordeon begleitet wird. Freddy weiß noch nicht sicher, ob er dabei sein kann, will aber versuchen, es einzurichten.

Da nicht gegrillt werden soll, wäre es schön, wenn allerhand Brotaufstriche und Salate etc. mitgebracht würden. Für Wein und Brot wird von uns gesorgt.

Buchvorstellung: Die »Reinigung des Volkskörpers«. Eugenik und »Euthanasie« im Nationalsozialismus. Von Armin Trus

Samstag, 15. Juni 2019 - 15:00

Die »Reinigung des deutschen Volkskörpers« war das erklärte Staatsziel der nationalsozialistischen Machthaber. Sie verstanden darunter sowohl den Ausschluss »Fremdrassiger« als auch die Isolierung und Beseitigung von »Minderwertigen« der »eigenen Rasse«. Bereits 1933 schuf das »Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses« die Grundlage für die Zwangssterilisation von etwa 400 000 »Erbkranken«. Während des Krieges fielen dem Vernichtungswillen der Nationalsozialisten etwa 250 000 Psychiatriepatienten zum Opfer.

Erinnerung: Der Mai ist gekommen, die Vögel sterben aus

Jürgen Roth liest aus seinen Büchern »Kritik der Vögel« und »Unser Freund, der Kiebitz« (beide zusammen mit Thomas Roth und F. W. Bernstein)

Samstag, 4. Mai 2019 - 15:00

Jürgen Roth hält sich in Anbetracht der gesamtgesellschaftlichen Malaise gerne an die wenigen Vögel, die in dieser zernichteten Welt noch leben. Sie sind Quell des täglichen Staunens und der nicht niederzuwingenden Freude. Und sie verschwinden unaufhaltsam. Ihr Verschwinden ist ihm ein Indikator für einen in der Geschichte der Erde noch nie dagewesenen Artenverlust, für jenen Krieg gegen die Natur, den der Kapitalismus entfesselt hat. Mittels Technik und Industrie »steht der Mensch in der Natur wie eine Besatzungsarmee im Feindesland«, heißt es bei Ernst Bloch.

Der Mai ist gekommen, die Vögel sterben aus

Jürgen Roth liest aus seinen Büchern »Kritik der Vögel« und »Unser Freund, der Kiebitz« (beide zusammen mit Thomas Roth und F. W. Bernstein)

Samstag, 4. Mai 2019 - 15:00

Jürgen Roth hält sich in Anbetracht der gesamtgesellschaftlichen Malaise gerne an die wenigen Vögel, die in dieser zernichteten Welt noch leben. Sie sind Quell des täglichen Staunens und der nicht niederzuwingenden Freude. Und sie verschwinden unaufhaltsam. Ihr Verschwinden ist ihm ein Indikator für einen in der Geschichte der Erde noch nie dagewesenen Artenverlust, für jenen Krieg gegen die Natur, den der Kapitalismus entfesselt hat. Mittels Technik und Industrie »steht der Mensch in der Natur wie eine Besatzungsarmee im Feindesland«, heißt es bei Ernst Bloch.

Unter schwarzen Fahnen

Mit dem Autor, Medienwissenschaftler und Verleger Dr. Andreas Hohmann

Samstag, 6. April 2019 - 15:00

In der Nacht vom 6. auf den 7. April 1919 wurde im Wittelsbacher Palais in München die Bayerische Räterepublik ausgerufen. In ihrer ersten Phase erhielt sie ihr Gepräge durch Anarchisten und libertäre Sozialisten wie Ernst Toller, Erich Mühsam und Gustav Landauer. Auch anderswo – von Barcelona bis Chicago – gab es in der zweiten Hälfte des 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts breite anarchistische Strömungen und syndikalistische Bewegungen.

Erinnerung: Osteuropa 1968, 1989 – und heute

Vortrag von Peter Chroust

Samstag, 16. März 2019 - 15:00

Auch in der im letzten Jahr kaum mehr zu übersehenden Zahl von Publikationen und Diskussionen zu »1968« fehlte weitgehend ein wichtiges Thema: das Jahr 1968 in Osteuropa. Der vor allem auf Westeuropa und die USA fokussierte Blick übersah zumeist die andere, jeweils ganz eigene und nicht minder dramatische Entwicklung in den Ländern »hinter dem Eisernen Vorhang«.

Osteuropa 1968, 1989 – und heute

Vortrag von Peter Chroust

Samstag, 16. März 2019 - 15:00

Auch in der im letzten Jahr kaum mehr zu übersehenden Zahl von Publikationen und Diskussionen zu »1968« fehlte weitgehend ein wichtiges Thema: das Jahr 1968 in Osteuropa. Der vor allem auf Westeuropa und die USA fokussierte Blick übersah zumeist die andere, jeweils ganz eigene und nicht minder dramatische Entwicklung in den Ländern »hinter dem Eisernen Vorhang«.

Der Erzähler Čechov - eine Präsentation mit Bildern und Briefen

Joachim Gerber wirbt für den Schriftsteller, Arzt und sozial engagierten Intellektuellen Anton Pavlovič Čechov

Samstag, 23. Februar 2019 - 15:00

Čechov wurde 1860 geboren. Alexander II. regierte. Es war eine Zeit der großen Hoffnungen und Illusionen der russischen Intellektuellen, denn unter diesem Zar fand die Bauernbefreiung statt. Im Zuge dieses Ereignisses gab es Reformen der Verwaltungsstruktur in Russland. Nicht zuletzt war es auch einer Zeit der industriellen Entwicklung in Russland.

Seiten

Veranstaltungen des Georg-Büchner-Clubs abonnieren